Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Montag, 18 Februar 2019 15:19

Zeugen berichten von Schüssen auf Weberei-Gelände

geschrieben von Redaktion
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Symbolbild Polizeimeldung Symbolbild Polizeimeldung
Am Freitagabend soll eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gegeben haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Varel.
Die Polizei in Varel sucht Zeugen für einen Streit zwischen mehreren Personen, die sich am frühen Freitagabend, 15. Februar, ereignet haben soll. So habe zunächst gegen 18 Uhr ein Passant bei der Polizei gemeldet, dass es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf der Grünfläche am Jugendzentrum "Weberei" an der Oldenburger Straße geben würde. Eine Polizeistreife machte sich umgehend auf den Weg zum Einsatzort, dort gab es für die Beamten aber nichts festzustellen.
Gegen 19:10 Uhr erschienen dann drei Personen auf der Polizeiwache und gaben an, dass es bei der Weberei zwischen mehreren Personen zu einer Auseinandersetzung gekommen wäre. Dabei sollten schließlich sogar Schüsse gefallen sein. Einer der Beteiligten, ein 15-Jähriger, wurde leicht verletzt.
Im Rahmen der Ermittlungen richtete sich der dringende Tatverdacht schließlich gegen einen 18-Jährigen aus Varel. Auf Anordnung von Staatsanwaltschaft und Amtsgericht Oldenburg durchsuchten Einsatzkräfte der Polizei die Wohnung des dringend Tatverdächtigen in den späten Abendstunden, dabei war auch ein Diensthund eingesetzt. Es wurden der mutmaßliche Tatbeteiligte sowie zwei weitere Personen angetroffen.Bei der Durchsuchung fanden die Beamten sowohl eine Waffe als auch andere, nicht näher beschriebene Beweismittel. Der Heranwachsende wurde daraufhin noch vor Ort vorläufig festgenommen, jedoch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen mangels Haftgründen zunächst wieder entlassen.

Nun ermittelt die Polizei weiter wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet etwaige Zeugen um Hinweise: Wer am vergangenen Freitagabend, 15. Februar, verdächtige Personen im Bereich der Grünanlagen bzw. des Jugendtreffs Weberei gesehen oder verdächtige Knallgeräusche, also möglicherweise Schüsse gehört hat, möge sich mit der Polizei unter Tel. 04451/923-0 in Verbindung setzen.
Gelesen 276 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Februar 2019 15:38

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr