Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Samstag, 11 April 2020 09:22

„Bleiben Sie Ostern mit ihrem Auto zuhause!“ Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Am vergangenen Wochenende war die Zufahrt noch bis in die Nähe des Strandes möglich, das Parken aber nicht. Während der Osterfeiertage wird die Zufahrt für PKW und Motorräder noch weiter eingeschränkt. Am vergangenen Wochenende war die Zufahrt noch bis in die Nähe des Strandes möglich, das Parken aber nicht. Während der Osterfeiertage wird die Zufahrt für PKW und Motorräder noch weiter eingeschränkt. Foto: Anke Kück
Varel. Das was sich Viele schon lange gewünscht haben wird Wirklichkeit, der Grund warum das geschieht, wurde aber wohl von Niemandem gewünscht: Dangast wird über die Osterfeiertage zwischen 9 und 18 Uhr auto- und motorradfrei.
Der Grund dafür ist die Corona-Pandemie. In einer Pressekonferenz erklärte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner: „Wir haben zwar die Erfahrung gemacht, dass sich die Allermeisten an unsere Empfehlungen halten, in der heutigen Zeit zuhause zu bleiben, dennoch gibt es immer wieder Ausreißer. Dazu kommt die Befürchtung, dass sich an den Osterfeiertagen noch mehr Menschen auf den Weg machen könnten die ‚Touristischen Hotspots‘ in unserer Stadt zu besuchen.“
Dangast und der Vareler Hafen werden daher von Karfreitag (ab 9 Uhr) bis Ostermontag (18 Uhr) zu den oben genannten Zeiten für den auswärtigen Verkehr gesperrt. Autos und Motorräder können auf der Straße Zum Jadebusen nur bis zur Einmündung Wehgaster Straße fahren, der Vareler Hafen ist ab Aal und Krabbe gesperrt. Weiterfahren dürfen hier nur Bürger, die ihren ersten Wohnsitz in Dangast bzw. im gesperrten Bereich am Vareler Hafen haben. Die Sperrung gilt nicht für Radfahrer und natürlich ebenfalls nicht für Fußgänger.
Damit die Ausflügler gar nicht erst bis Dangast oder zum Vareler Hafen fahren, werden mehrere Vorwegweiser aufgestellt. Bürgermeister Gerd-Christian Wagner: „So werden wir Dangast und den Hafenbereich verkehrstechnisch abkoppeln. Zusätzlich sind die Parkplätze – wie schon an den vorangegangenen beiden Wochenenden – abgesperrt.“ Für diese Maßnahmen habe es seitens des Landkreises, der Polizei, des Kurvereins und auch der Mitarbeiter Zustimmung und sehr positive Rückmeldungen gegeben.
Mitarbeiter des Ordnungsamtes und der Kurverwaltung Dangast sowie Polizisten werden an der Einmündung Wehgaster Straße und bei Aal und Krabbe die Auto- und Motorradfahrer kontrollieren. Wilfried Alberts vom Fachbereich Ordnung und Soziales wies daher darauf hin, dass man Personalausweis oder auch Führerschein unbedingt dabei haben sollte. Leider habe man an den vergangenen beiden Sonntagen festgestellt, dass Autos und Motorräder auf privaten Parkplätzen abgestellt worden seien, zum Beispiel vor Ferienwohnungen oder beim Edeka-Markt. Dies solle nun mit der neuen Regelung unterbunden werden.
Wagner: „Wir haben festgestellt, dass die Spaziergänger am Strand nicht das Problem sind. Hier wird gut Abstand gehalten. Daher haben wir uns für diese ausgewogene Maßnahme entschieden und gegen ein komplettes Betretungsverbot.“ Und Kurdirektor Johann Taddigs ergänzte: „Diese Maßnahme mit Augenmaß ist auch für die Einheimischen eine gute Lösung. Bewegung ist gerade in der aktuellen Zeit gesund und vernünftig.“ Andere Küstengemeinden wie beispielsweise Butjadingen oder das Wangerland hätten sogar ein Betretungsverbot für die Strände angeordnet. „Das wäre ein zu tiefgreifendes Mittel“, sagte Wagner. Den Zutritt zum Strand zu verbieten, sei unverhältnismäßig: „Wir haben festgestellt, dass die Probleme hauptsächlich im Ortskern entstanden sind. Das wird mit den neuen Regelungen unterbunden.“ Abschließend appellierten Wagner, Taddigs und Alberts gemeinsam und eindringlich: „Bleiben sie Ostern mit ihrem Auto zuhause!“
Wenn sich alle daran halten würden, könnte man den nächsten Schritt, ein Betretungsverbot, auch künftig vermeiden. (ak)
Gelesen 1994 mal Letzte Änderung am Samstag, 11 April 2020 09:30

Online lesen...

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag:
Montag bis Donnerstag:
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
9 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Freitag:
Freitag:
9 bis 12 Uhr
9 bis 12 Uhr