Anzeigen

Redaktion

Media-Daten

 

Friebo

Bürozeiten:
Montags bis Donnerstag: 9 bis 13 Uhr und 14:00 bis 17 Uhr
Freitags: 9 bis 12 Uhr

Kontakt
Donnerstag, 13 August 2020 14:21

CDU Friesland: Gleich zwei Kandidaten für Berlin

geschrieben von Brigitte Meiners/Anke Kück
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Hergen Eilers (rechts) und Sebastian Werl (links) mit der Vorsitzenden der Friesland-CDU, Christel Bartelmei. Die beiden Männer wollen bei der Bundestagswahl kandidieren. Entscheiden werden die CDU-Mitglieder. Hergen Eilers (rechts) und Sebastian Werl (links) mit der Vorsitzenden der Friesland-CDU, Christel Bartelmei. Die beiden Männer wollen bei der Bundestagswahl kandidieren. Entscheiden werden die CDU-Mitglieder. Foto: Brigitte Meiners
Varel/Jever. „Wir haben uns früh Gedanken gemacht und rechtzeitig Ausschau gehalten nach geeigneten Bundestags-Kandidaten“, erklärte Christel Bartelmei, Vorsitzende der friesländischen CDU, im Biergarten des Schützenhofs. Gleich zwei Bewerber haben sich gemeldet, die entschlossen sind, einen engagierten Wahlkampf zu machen und sich durchzusetzen: Hergen Eilers aus Varel und Sebastian Werl aus Jever. Sie bewerben sich damit ebenso um das Mandat wie Siemtje Möller, die von der SPD Friesland bereits für die Delegiertenversammlung nominiert wurde.
Am Mittwoch stellten sich die beiden CDU-Kandidaten der Presse vor und machten deutlich, worauf sie als gewählter Volksvertreter ihre Schwerpunkte legen würden. Beiden gemeinsam ist eines: Sie wollen sich vehement einsetzen, die Region voranbringen. Die Besten in den Nordwesten zu holen, Innovation zu fördern, das sei ihm ganz wichtig, erklärte Hergen Eilers, Landwirt aus Seghorn. Der dringend notwendige Ausbau der digitalen Infrastruktur liegt dem Jeveraner Sebastian Werl besonders am Herzen. Und: Er hat sich insgesamt die Stärkung des ländlichen Raumes auf die Fahne geschrieben.
Dass beide Anwärter genügend politische Erfahrung mitbringen und sich in der Parteiarbeit bewährt haben, erfüllte gestern Bartelmei und Rainer Dabitsch, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Jever, sowie Alice Brandenburg-Bienek, Schriftführerin des Kreisverbandes, mit Zuversicht. „Für mich ist das Prinzip der Urwahl, die Beteiligung aller CDU-Mitglieder, ganz wichtig“, sagte Bartelmei, die sich mit ihrem Team seit Monaten intensiv mit der Bundestagswahl beschäftigt, auch wenn bis dahin noch mehr als ein Jahr ins Land gehen wird.
Noch gibt es einige Unwägbarkeiten: So ist noch nicht ganz klar, ob eventuell eine Wahlkreisreform den Zuschnitt des Wahlkreises 26 ändert, zu dem jetzt Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven gehören.
Wer von den beiden Bewerbern letztendlich der erklärte Kandidat der Friesländer sein soll, wird vermutlich auf dem Kreisparteitag am 26. September entschieden.
Damit sind die Würfel aber noch nicht gefallen, da Friesland, Wittmund und Wilhelmshaven einen Wahlkreis bilden und die Mitglieder der drei CDU-Verbände das letzte Wort haben. Die Nominierungsveranstaltung ist für Oktober/November geplant. Bislang hat sich die Wittmunder Kreis-CDU mit Anne Janssen als Kandidatin aus der Deckung gewagt, aus Wilhelmshaven ist noch keine Bewerbung bekannt.
Doch die Unwägbarkeiten nahmen die gekürten Kandidaten-Anwärter mit Gelassenheit. Sie lächelten in die Kameras wie Berufspolitiker.

Hergen Eilers

Der Leiter eines 70-Hektar-Hofes in Seghorn ist 52 Jahre alt, verheiratet und hat drei Kinder. In die CDU trat er 2006 ein.
2010 wurde er in den Vareler Stadtrat gewählt, seit 2011 ist er Fraktionschef.
Jetzt in die große Politik einzusteigen, sei genau der richtige Zeitpunkt für ihn, die Betriebsnachfolge sei geregelt, sagt der Landwirt, der ein BWL-Studium absolviert hat und diverse Geschäftsführerfunktionen ausübt.
Seine Themenschwerpunkte: Die wirtschaftliche Entwicklung der Region, die Energiewende, die Situation im Mittelstand und im Handwerk und natürlich die Landwirtschaft.
Gerne würde er auch Talente fördern die motiviert und innovativ sind, damit sie ihre Perspektive hier im Nordwesten sehen.


Sebastian Werl

Der Journalist aus aus Jever, ist 37 Jahre alt und unverheiratet. Er arbeitet als Pressesprecher für die CDU-Abgeordnete Gitta Connemann aus Leer.
Sein Ziel: nicht nur dabei sein, sondern selbst gestalten. Seit 2017 ist er stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes, seit 2019 Geschäftsführer der CDU-Fraktion im jeverschen Rat.
Für ihn ganz wichtig: Die Landwirte sollen nicht länger Prügelknaben sein. Außerdem will er den ÖPNV stärken.
Gelesen 784 mal

Online lesen...

Leserreisen 2018

Facebook

Adresse

Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Friesländer Bote GmbH & Co. KG
Elisabethstr. 13
Elisabethstr. 13
26316 Varel
26316 Varel

Bürozeiten:

Mo. bis Do. von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!   Fr. von 9 – 12 Uhr!
Montag bis Donnerstag von 9 – 13 Uhr & 14 – 17 Uhr!
New item
Freitag von 9 – 12 Uhr!